Saison 2020/21 im Badischen Fußballverband ist beendet

Hier die aktuelle Information des Badischen Fußballverbands...

Liebe Vereine,

schweren Herzens teilen wir Ihnen folgenden Beschluss mit:

Der Vorstand des Badischen Fußballverbandes hat in seiner gestrigen Sitzung beschlossen, die seit dem 29.10.2020 unterbrochene Saison mit sofortiger Wirkung zu beenden. Nach § 4c der bfv-Spielordnung hat dies die Annullierung aller Meisterschaftsrunden der Herren, Frauen und Jugend von der Verbandsliga abwärts zur Folge. Es gibt somit in der Saison 2020/21 keine Auf- und Absteiger. Pokalspiele sowie die Ligen ab den Oberligen Baden-Württemberg aufwärts sind von diesem Beschluss nicht betroffen.

Nach den Erfahrungen aus der Saison 2019/20 hat der Verbandstag im vergangenen Jahr Regelungen beschlossen, um auf Beeinträchtigungen des Spielbetriebs durch höhere Gewalt oder aufgrund öffentlich-rechtlicher Bestimmungen oder Verfügungen reagieren zu können. Der § 4c der Spielordnung schafft einen gesicherten verbandsrechtlichen Rahmen bei notwendigen Unterbrechungen oder Abbruch einer Spielzeit. Unter anderem ist hier eine Mindestanzahl an Spielen festgelegt, um eine Meisterschaftsrunde werten zu können.

Spätestens seit Februar 2021 stand fest, dass die Meisterschaftsspiele 2020/21 nicht vollständig absolviert werden können. Zu diesem Zeitpunkt bestand rechnerisch aber noch die Aussicht, die Vorrunden zu beenden und die Saison auf diese Weise zu werten. Entsprechende Regelungen in der Spielordnung hat der Verbandsvorstand am 13.03.2021 beschlossen. Der 9. Mai 2021 wurde als letzter möglicher Termin festgelegt, um die unterbrochene Saison wieder aufzunehmen und bis zum Saisonende am 30.06.2021 die Vorrunde zu absolvieren. Um dies unter sportlich fairen Bedingungen und unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte zu ermöglichen, hätte eine der Unterbrechung angemessene Vorbereitung, sprich ein flächendeckendes Mannschafttraining unter Wettkampfbedingungen und ohne weitere Auflagen, vorgeschaltet sein müssen. Dies sieht der Verbandsvorstand angesichts der immer noch hohen und regional stark unterschiedlichen Infektionslage sowie der geltenden Verordnungen als nicht mehr möglich an und hat folglich die Saison mit Beschluss vom 08.04.2021 beendet.

Als Rechtsfolge sieht § 4c Nr. 5.2 Spielordnung zwingend die Annullierung vor. Es gibt demnach in der Spielzeit 2020/21 in den bfv-Spielklassen der Herren, Frauen und Jugend von der Verbandsliga abwärts grundsätzlich keine Auf- und Absteiger. Dies gilt nicht für Vereine, die bereits vor dem Abbruch auf die Austragung von Spielen verzichtet hatten oder von der Austragung weiterer Spiele dieser Saison bereits zurückgetreten sind. Auch ein freiwilliger Abstieg ist möglich, hierfür hat der Vorstand als Folgeregelung die Stichtage für eine Verzichtserklärung bei den Herren und Frauen auf den 15.06.2021 und für die Jugend auf 30.06.2021 festgelegt.

„Wir bedauern sehr, diesen Schritt gehen zu müssen. Wir wissen, dass die Annullierung wirtschaftliche Folgen für viele Vereine hat und dass damit Träume platzen“, betont bfv-Präsident Ronny Zimmermann. „Daher haben wir bis zuletzt auf eine deutliche Besserung der Infektionslage gehofft, um die Saison sportlich zu beenden, so wie es unsere Aufgabe und Pflicht als Verband ist. Nun ist leider der Punkt erreicht, an dem dies nicht mehr zumutbar und möglich ist. Als Fußballer blutet einem das Herz bei einer solchen Entscheidung!“

Angesichts des überschaubaren Restprogramms in den Pokalwettbewerben hat die Annullierung der Meisterschaftsrunden hierauf keine Auswirkung. Wir versuchen weiterhin die Sieger im Sport-Lines Pokal der Frauen, dem bfv-Rothaus-Pokal auf Verbands- und Kreisebene sowie den Jugendpokalen sportlich zu ermitteln.

Ausführliche Infos finden Sie in Kürze auf www.badfv.de/coronavirus.

Mit freundlichen Grüßen

Badischer Fußballverband e.V.

 

Neue FUNino Tore für unsere Fußballjugend

Trotz Corona-Pause haben wir für unsere Jugend 4 neue Funino Tore angeschafft. Die Anschaffung wurde von unserem Förderverein 1. FC Dilsberg e.V. finanziell unterstützt. Mit den neuen 2m x 1m Aluminium-Toren können wir jetzt unsere Trainingseinheiten noch besser unterstützen und ein richtiges Funino Spielfeld aufbauen.

Was ist FUNino?

Hier ein Beispiel einer Spielform: Vier Tore auf kleinem Spielfeld sorgen für flexible Spielintelligenz im Kinderfußball

Mit Funino wird eine Variante des Mini-Fußballs beschrieben, die auf einem verkleinerten Spielfeld auf vier Tore gespielt wird. In der ursprünglichen Form hat das Spielfeld Abmessungen von 32 m Länge und 25 m Breite. Dabei stehen auf den Grundlinien des Feldes jeweils zwei Tore. Vor den Grundlinien befindet sich die sogenannte Schusszone im parallelen Abstand von sechs Metern zur jeweiligen Grundlinie. Die Spieler dürfen Tore nur innerhalb der jeweiligen Schusszone erzielen. Jedes Team besteht aus vier Spielern, wobei ein Spieler immer als Auswechselspieler agiert. Nach jedem Torerfolg wird in beiden Teams jeweils ein Spieler ausgewechselt, so dass eine ständige Rotation stattfindet. Bei einem Rückstand mit mehr als drei Toren, darf die zurückliegende Mannschaft einen Spieler mehr auf dem Spielfeld stellen. Es gibt bei Funino kein Abseits, keine Ecken und auch keinen Einwurf (eingepasst). Auch gibt es beim Funino grundsätzlich weder einen Torwart noch einen Schiedsrichter. Und die Trainer und Betreuer, die beim Funino keine Auswechslungen mehr vornehmen, werden im Falle auftretender Konflikte eher zu Mediatoren und Schlichtern und in manchen Fällen wie gehabt immer noch zum Schuhe bindenden Helfer der kleinen Kicker!

Funino – schnell und flexibel

Funino hat aufgrund der oben beschriebenen Spielform viele Vorteile. Das Hauptargument ist sicherlich die Förderung der Spielintelligenz sowie des Dribblings bereits in jungen Jahren. Denn Funino bietet aufgrund der Spielfeldkonstellation und der dazugehörigen Regeln einen technisch-taktischen Schwerpunkt, bei dem durch geschicktes Positionsspiel und flexible Spielverlagerungen für fast jede entstehende Situation geeignete Lösungsmöglichkeiten gefunden werden können. Das fördert vor allem die Wahrnehmung als auch die Aufmerksamkeit auf dem Platz und macht das Spiel insgesamt schneller und flexibler.

Auch wird der auf dem Spielfeld zur Verfügung stehende Raum beim Funino effektiver genutzt, da keine festen Positionen eingenommen werden. Hierdurch spezialisieren sich die Kinder nicht zu früh, so dass sie später flexibel auf verschiedenen Positionen einsetzbar sind. Mittlerweile zeigen Studien, dass gegenüber herkömmlichen Trainingsspielen (z.B. 7 gegen 7) mehr als 50 Prozent Ballkontakte generiert und fast doppelt so viele Pässe gespielt werden. Das sind eindeutige Indikatoren dafür, dass Funino das Positions- und Passspiel deutlich fördert und eine hohe Spielgeschwindigkeit entsteht.

Beim Funino ist quasi immer Action. Die kleinen Spieler jagen dem Ball ständig hinterher. Und wer den Ball hat, wird schnell selbst zum Gejagten und muss nach Lösungsmöglichkeiten durch gescheites Passspiel oder ein erfolgreiches Dribbling suchen. Und nach einem Torerfolg geht es direkt weiter zur Verteidigung des eigenen Tores.

Links: Spielintelligenz durch FUNino entwickeln: DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V.

 

Trainingsbetrieb seit 24.03.2021 leider wieder ausgesetzt!

In Abhängigkeit von dem Inzidenzwert je Land- oder Stadtkreis ist ein Gruppentraining für max. 20 Kinder unter 15 Jahren (unterhalb 100) bzw. ein Gruppentraining von max. zehn Personen über 15 Jahren (unterhalb 50) möglich. Aktuell ist im Badischen Fußballverband in allen Land- und Stadtkreisen die 50er-Schwelle überschritten, nur wenige liegen unter 100. Da der Rhein-Necker-Kreis über 100 liegt "steht" das Training wieder.

So bald es etwas Neues gibt melden wir uns wieder...

 

 

Wie geht es mit der Saison 2020/21 weiter?

Karlsruhe. Der Verbandsvorstand hat die Vorlage des Spiel- und Jugendausschusses zum weiteren Vorgehen bezüglich der unterbrochenen Saison 2020/21 beschlossen. Mit der entsprechenden Ordnungsänderung ist der Fahrplan nun klar.

Die Jugend trainiert wieder seit 11. März

Liebe Kinder,

es ist soweit. Endlich dürfen wir wieder trainieren und wir freuen uns alle auf Euch.

Die Kinder bis 14 Jahren dürfen in Gruppen bis max. 20 Kinder lt. Coronaverordnung kontaktarm trainieren. Alle Trainer sind informiert, um mit den aktuellen Bestimmungen und Maßnahmen ein Training aufbauen zu können. 

Die Trainingszeiten sind unverändert wie folgt:

F-Jugend: Donnerstag       15:45 – 16:30 Uhr            Sportplatz Dilsberg
E-Jugend: Dienstag           17:30 – 19:00 Uhr            Sportplatz Wiesenbach
E-Jugend: Donnerstag       16:30 – 18:00 Uhr            Sportplatz Dilsberg
D-Jugend: Dienstag           17:30 – 19:00 Uhr            Sportplatz Wiesenbach
D-Jugend: Donnerstag       17:30 – 19:00 Uhr            Sportplatz Dilsberg

Alle Kinder, die über 14 sind, dürfen in festen 10er Gruppen wieder das Training aufnehmen.

Dies betrifft unsere B-Jugend, die wie folgt bereits ab dem 9. März trainiert:

B-Jugend: Dienstag           19:00 – 20:30 Uhr            Sportplatz Bammental
B-Jugend: Donnerstag       19:00 – 20:00 Uhr            Sportplatz Bammental

Wir freuen uns auf Euch smile

Eure Trainer/Jugendleitung

Unterkategorien