News Archiv

Vorrunden-Rückblick 1. Mannschaft 2013

8. Tabellenplatz und das Erreichen des Pokalfinales runden eine ordentliche Vorrunde der 1.Mannschaft ab. Eine katastrophale Heimbilanz verhindert in der Liga ein besseres Abschneiden.

Mitte Juli und mit den Neuzugängen David Bechtel und Ruben Beck starteten die Aktiven in die Sommervorbereitung. Über welches spielerische Potential die Truppe verfügt sah man in den Sommermonaten bei optimalen Platzbedingungen als man für Furore im Badischen Pokal sorgte und nach Siegen gegen den Landesligisten aus Brühl und der SG Lobbach erst in der dritten Runde im Badischen Pokal gegen den spielstarken Landesligisten aus Rosenberg vor großer Kulisse knapp mit 2:4 unterlag und kurz an der nächsten Überraschung schnupperte.
Auch im Kreispokal konnte man unter optimalen Bedingungen die Weichen für den wiederholten Einzug ins Pokalfinale stellen und schlug in den ersten 3 Runden die Gegner mühelos (u.a. den FC Bammental) und zog hochverdient ins Viertelfinale ein. In einem weiteren Heimspiel konnte man dann mit etwas Glück die SG Horrenberg mit 4:2 besiegen und hatte dadurch im Halbfinale den FC Schatthausen zu Gast. 
In einem wahren Pokalfight schrieb man wieder ein weiteres Stück Dilsberger  Fussballgeschichte und zog nach packenden 120 Minuten und einem wahren Elfmeter-Krimi verdient zum zweiten Mal in Folge ins Pokalendspiel ein und sicherte sich zum wiederholten Mal die Teilnahme am badischen Krombacher Pokal. Selbst viele ältere Zuschauer sprachen davon noch nie ein spannenderes Pokalspiel auf dem heimischen Dilsberg gesehen zu haben. Die Mannschaft und ihre Fans feierten bis in die Morgenstunden im Dilsberger Clubhaus und darüber hinaus. Laut Pokalspielleiter Wolf steigt das Pokalfinale am 30.04.2014 und somit hat der gesamte Verein ein Highlight für das kommende Jahr.
Die Punkterunde begann für die Aktiven vielversprechend. Nach der Auftaktniederlage gegen den FC Bammental konnte man mit Auswärtssiegen beim ambitionierten FC Rot und der SG Horrenberg aufhorchen lassen. Diese Ergebnisse spiegelten aber den ganzen Vorrundenverlauf wieder. Zu Hause, auf der als früher bekannten „Festung“ Dilsberg, lieferte man der Jahreszeit entsprechend immer schlechtere Ergebnisse ab und konnte am Ende  gerade einmal 2 Heimsiege erringen. Kurios war sicherlich hierbei der 3:1 Heimsieg gegen den FV Nußloch, der nach 8 Minuten  eine 3:0 Führung mit sich brachte und der 4:0 Derbysieg gegen unseren SG-Partner aus Mückenloch.
War man auswärts fast immer die bessere Elf und konnte einige Auswärtserfolge wie das 2:1 in Pfaffengrund und das 4:0 in Eberbach erreichen und auch bei den Last-Minute-Niederlagen in Bammental und Leimen mit sportlich guten Leistungen glänzen, so hatte man gerade zu Hause Probleme gegen zum Teil in der Tabelle schlechter angesiedelten Teams die Punkte einzufahren. Beispielhaft waren hier sicherlich die Niederlage gegen Neckargemünd oder das 1:1 gegen Handschuhsheim.
Sollte man in der Rückrunde, bei einem  weniger ausgetragenen Spiel als die Konkurrenz, wieder zur vor Jahren mal berühmten Heimstärke zurück finden, ist eine durchaus bessere Platzierung als der 8. Tabellenplatz möglich.
Auch außerhalb des Platzes zeigten sich die Aktiven in dieser Halbserie von ihrer besseren Seite und halfen tatkräftig beim Dilsberger Burgfest und dem Herbstfest mit, organisierten in Eigenregie die erste College-Party auf dem Dilsberg und verbreiteten auf diversen Festivitäten in großer personeller Anzahl gute Laune und Stimmung.